Hubbodenofen

Beschreibung

Hubbodenofen

Der Hubbodenofen des Keramikinstitutes ist ein Hochtemperaturofen für den diskontinuierlichen Betrieb. In diesem Ofen können Abschreckvorgänge simuliert bzw. Keramiken bei Temperaturen bis zu bis 1730 °C gesintert werden.

Die Fahrweise des Ofens richtet sich nach der Aufgabenstellung. Bei Sinterprozessen sind zur Ermittlung der optimalen Brennkurve teilweise Voruntersuchungen mittels Dilatometer und Simultan-Thermoanalyse erforderlich.