Sägen (Probenpräparation)

Beschreibung

Sägen zur Probenpräparation

 Das Sägen zur Probenpräparation dient zur Formatisierung von Proben für Untersuchungen in der Mikroskopie (Lichtmikroskop oder am Rasterelektronenmikroskop) oder zur Herstellung von Prüfkörpern für  verschiedenartige Mess- und Prüfverfahren. Bei gebrannten keramischen  Materialien werden dazu Sägeblätter mit Diamantbelag verwendet. Gesägt wird nass - am einfachsten unter Verwendung von Wasser - zur Kühlung des Sägeblattes oder trocken, wenn der zu bestimmende Parameter z.B. an der Oberfläche abgelagerte Salze sind.