Bodenklassifikation

Beschreibung

Bodenklassifikation

Die Bodenklassifikation ist die geotechnische Systematisierung von Böden gemäß DIN EN ISO 14688-1. Dabei erfolgt eine ‚Benennung‘ des Bodens nach Korngröße und organischen oder anderen Anteilen. Mit der ‚Bodenbeschreibung‘ wird der Zustand mit Kennwerten zu Lagerungsdichte und Konsistenz charakterisiert, man erhält Werte zur Festigkeit und Zusammendrückbarkeit.

Entsprechend den aufgeführten Kenngrößen werden u.a. Daten wie folgend ermittelt und berechnet: Plastizität, Korngrößenverteilung, Krümmungszahl, Konsistenzgrenzen, Scherfestigkeit, Zusammendrückbarkeit, Durchlässigkeit, Lösbarkeit, Frostempfindlichkeit, Dichte, Wassergehalt, Stoffbestand und weitere.

Aus den oben aufgeführten Kennwerten erfolgt u.a. die Klassifizierung mineralischer Böden nach DIN 18196 (Bodengruppen, Bodenklassen).