Perkolation

Beschreibung

Perkolation

Unter Perkolation (auch Perkolationsverfahren, lat. „percolare“ – durchsickern) versteht man das Durchfließen von Wasser durch eine ruhende Probe (im Unterschied zur Elution, wo die Probe bewegt wird).


Dabei kommt es zum Herauslösen von Teilen der Probe. Die Lösung nach dem Perkolieren nennt man Perkolat.


Angewandt wird das Verfahren u.a. in der Umweltanalytik, hier wird die Perkolation meist für einen definierten Versuchsaufbau (Probenmenge, Probenkörnung, Fließlänge) durchgeführt bis eine untere Schwelle für z.B. SO42- im Perkolat gemessen wird.