Reindichte

Beschreibung

Reindichte

Prinzipiell ist die Dichte eines Materials die Kenngröße für die volumenbezogene Masse, d.h. sie berechnet sich aus dem Quotient von Masse zu Volumen. Bei der Ermittlung der Reindichte muß die Masse auf das völlig porenfreie Volumen eines Stoffes bezogen werden. Deshalb verwendet man mitunter auch die Bezeichnungen absolute Dichte oder wahre Dichte. Die Reindichte wird bestimmt, indem der betreffende Rohstoff oder Werkstoff zerkleinert wird, sodass die Partikel praktisch porenfrei sind. Das Volumen bestimmt man dann beispielsweise mit einem Helium-Pyknometer „Accupyc“, das auf dem Prinzip der Gasverdrängung arbeitet und die Berechnung des Volumens mit Hilfe der Anwendung der Gasgesetze gestattet.