Wasserlagerung

Beschreibung

Wasserlagerung

Wasserlagerung ist eine Untersuchungsmethode zur Bestimmung der Wasseraufnahme gebrannter keramischer Produkte. Bei diesem Verfahren wird der gebrannte Prüfkörper in Wasser gelagert und gravimetrisch der Wert der Wasseraufnahme bestimmt. Da durch die Wasserlagerung niemals alle Poren des gebrannten Prüfkörpers gefüllt werden, liegt der Wert der Wasseraufnahme durch Wasserlagerung stets geringer als der, welcher durch die Anwendung des Kochverfahrens oder der Vakuummethode erzielt werden.

Daher ist der Wert der erreichten Wasseraufnahme stets in Verbindung mit dem verwendeten Prüfverfahren anzugeben.