Proctordichte

Beschreibung

Proctordichte

Die Proctordichte ist ein Kennwert für die Verdichtungskontrolle von Böden. Mit definiertem Energieeintrag (Fallgewicht/ Anzahl Schläge) und mit abgestuft definierten Wassergehalten werden im Fallversuch Bodenproben verdichtet. Die Versuchsdurchführung erfolgt gemäß DIN 18127. Aus der aufgenommenen Kurve Wassergehalt-Trockendichte wird die Proctordichte im Scheitelpunkt abgelesen.

Voraussetzung für die korrekte Ermittlung der Proctorkennwerte stellt das Vorhandensein einer ungestörten Bodenprobe dar.