Untersuchungen an Pflasterklinkern, Pflasterziegeln und Kanalklinkern

Bestimmung der wasserlöslichen Salze (Elution oder Percolation) (alt: DIN 51100)

Bestimmung treibender Einschlüsse (Dampftest) nach DIN EN 105-100

Säurebeständigkeit, Prüfung je nach Verwendungszweck
  • nach DIN 51102-1, Kanalisationssteinzeug, stückig
  • nach DIN EN 993-16; z.B. Keramikklinker für den Säureschutzbau, körnig
  • nach DIN EN 1344 Pflasterziegel
  • nach DIN 4051, Kanalklinker, körnig
Schleifverschleißprüfung nach Böhme nach DIN 52108
  • Bestimmung des Volumenverlustes
  • Bestimmung des Dickenverlustes

Bestimmung der Feuchtedehnung mit dem Tieftemperaturdilatometer

Bestimmung der Haarrisssicherheit von glasierter Baukeramik im Autoklav

Bestimmung der UV-Beständigkeit / Lichtechtheit glasierter Baukeramik durch zyklische Belastung mit UV-Strahlung und Beregnung

Bestimmung der Klimabeständigkeit glasierter Baukeramik gegenüber Feuchte und Temperatur in der Klimakammer

Bestimmung der Beständigkeit der Oberflächen gegen kochendes Wasser und Wasserdampf nach DIN ISO 28706-2 mittels Prüfgerät

Bestimmung der Frost-Tau-Widerstandsfähigkeit nach EN 1344 bzw. DIN 4051

Bestimmung der Biegebruchlast nach DIN EN 1344 sowie der Biegezuglast und der Druckfestigkeit nach DIN 18503 bzw. DIN 4051

Bestimmung der Wasseraufnahme nach DIN 18503 bzw. DIN 4051

Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit (Durchlässigkeitsbeiwert) nach Richtlinie für wasserdurchlässige Pflastersteine aus haufwerksporigem Beton

Messung der geometrischen Eigenschaften nach DIN EN 1344 bzw. DIN 4051

Kontakt: Dipl.-Ing. Rüdiger Köhler

Telefon: +49 3521 463510

Kontakt: Dipl.-Ing. Andrea Wloszczynski

Telefon: +49 3521 463507